Willkommen auf der Website der Gemeinde Meiringen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Leitbild der Einwohnergemeinde Meiringen



EinleitungDer Gemeinderat Meiringen beauftragte im November 2008 eine unabhängige Arbeitsgruppe mit der Erarbeitung eines Leitbildes. Anlässlich eines allen Einwohnerinnen und Einwohnern von Meiringen offen stehenden Workshops wurde der Bevölkerung die Möglichkeit geboten, ihre Wünsche, Ideen und Visionen zur Entwicklung von Meiringen zu formulieren. Zum Workshop vom 20. Februar 2009 fanden sich rund 110 Teilnehmer ein, welche insgesamt rund 300-400 Vorschläge einbrachten. Aus diesen extrahierte die Arbeitsgruppe 7 Schwerpunkte, welchen sie Leitsätze und Massnahmen zuordnete.

Mit dem Leitbild stellt die Gemeinde Meiringen Ziele, Aufgaben und Prinzipien ihrer Tätigkeit dar. Das Leitbild bezweckt die Entwicklung der Gemeinde behördenverbindlich festzulegen. Es ist aber auch eine ideale Grundlage und wirkt als solche wegleitend auf inskünftige Entwicklungsvorhaben und Umsetzungsprozesse. Es enthält die Führungsgrundsätze der Gemeinde. Die Leitsätze haben Langfristcharakter; die Massnahmen dienen der schrittweisen Umsetzung der Ziele.


Massnahmen-Kontrolle
Die Umsetzung der Massnahmen ist entsprechend ihrer jeweiligen Dringlichkeit zeitlich in drei unterschiedliche Prioritäten unterteilt. Die Finanzkommission überwacht die Umsetzung; sie erstattet einen jährlichen Bericht zu Handen der ordentlichen Rechnungsgemeindeversammlung.


Prioritätenliste
1. Priorität : Umsetzung laufende Legislatur, bis Ende 2010
2. Priorität : Umsetzung 2011 bis 2014
3. Priorität : Umsetzung 2015 bis 2018

Umsetzung Leitbild – Zwischenstand

__________________________________________________________________________

Dorfbild und Raumplanung

Leitsätze
• Der Verkehr soll beruhigt werden.
• Meiringen strebt ein attraktives Dorfbild an.


Massnahmen
1. Priorität : Umsetzung laufende Legislatur, bis Ende 2010





  • Hotelzonen ausscheiden
  • Belebung Casinoplatz durch ganzjährig, wechselnde Veranstaltungen weiterentwickeln
 2. Priorität : Umsetzung 2011 bis 2014

  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Aufwertung der Hauptstrasse mit Vorlegung eines konkreten Umsetzungsprogramms zu Handen der Gemeindeversammlung (beinhaltend die Aufhebung der Parkplätze entlang der Strasse, die Verbreiterung des nordseitigen Trottoirs teilweise zu Gunsten der Geschäfte, teilweise zu Gunsten zusätzlichen Fussgängerraums)
  • Verkehrsberuhigung durch Tempo 30/Zone 30
  • Anreize schaffen für die Verschönerung der - den Strassen zugewandten - Häuserfassaden (z.B. mittels Wettbewerb)
  • Dorfeingang West durch Neubau Kreisel Eisenbolgen aufwerten
3. Priorität : Umsetzung 2015 bis 2018






  • Neuerschliessung der Einstellhalle entlang der MIB-Geleise prüfen
  • Aufwertung Bahnhofplatz
__________________________________________________________________________

Dienstleistung und Finanzen

Leitsätze
• Die Gemeinde Meiringen sieht sich als aufgeschlossener, freundlicher und kommunikativer Dienstleistungserbringer. Sie steht Gemeindefusionen offen gegenüber.
• Meiringen will auch in steuerlicher Hinsicht attraktive Standortgemeinde für Private und Unternehmen werden
.


Massnahmen
1. Priorität : Umsetzung laufende Legislatur bis Ende 2010

  • Neuzuzüger willkommen heissen
  • Auftritt der Gemeindeverwaltung vereinheitlichen (z.B. Beschilderung, Bekleidung, Schalter, Homepage erneuern, Öffnungszeiten anpassen)
  • Politische Ämter attraktiver gestalten (Reorganisation)
2. Priorität : Umsetzung 2011 bis 2014





  • Gemeindehaus umbauen, insbesondere Empfang durch mehr Diskretion und Gastlichkeit aufwerten
  • Entsorgungsgebühren überprüfen
 3. Priorität : Umsetzung 2015 bis 2018

  • Senkung der Steuerbelastung sukzessive in Richtung Durchschnitt Kanton anstreben
__________________________________________________________________________

Kommunikation

Leitsätze
• Meiringen gibt sich ein Corporate Identity (einheitlicher Auftritt/Markenzeichen).
• Meiringen präsentiert sich gegenüber dem Einwohner und dem Besucher als überschaubare Gemeinde mit einem klaren und offenen Informationskonzept
.


Massnahmen
1. Priorität : Umsetzung laufende Legislatur bis Ende 2010

  • Erarbeitung eines Corporate Identity mit Logo (z.B. Adler, „Meiringen im Aufwind“) und unter Miteinbezug der Standortvorteile (Nähe zur intakten Natur, zum Erholungsgebiet und zu verschiedensten Sportmöglichkeiten)
2. Priorität : Umsetzung 2011 bis 2014





  • Bekanntheitsgrad von Meiringen durch gezielte Aktivitäten steigern
  • Durch Infotafeln im Dorf das Auffinden von Gewerbe und Sehenswürdigkeiten erleichtern
  • Mit elektronischen Infotafeln an den Dorfeingängen das Interesse der Passanten wecken
  • Die Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Gemeinde stärken
  • Alle 4 Jahre Workshops durchführen als Mittel zur Standortbestimmung (jeweils anfangs Legislatur)
__________________________________________________________________________
Tourismus, Kultur und Sport

Leitsätze
• Meiringen fördert das kulturelle, touristische und sportliche Angebot, unter anderem durch Unterstützung der dafür nötigen Infrastruktur.
• Meiringen fördert den sanften Tourismus und legt grossen Wert auf Herzlichkeit und Gastfreundschaft
.


Massnahmen
1. Priorität : Umsetzung laufende Legislatur bis Ende 2010

  • Grossanlässe (z.B. Trychlerfest, Jodlerfest usw.) in die Region holen
2. Priorität : Umsetzung 2011 bis 2014





  • Konzept zur aktiven Sportförderung und zur Zusammenführung der Angebote des Sports erarbeiten (Vision einer Sportschule Meiringen [Privatschule])
  • Anlässe zeitlich besser koordinieren (z.B. durch jährliche Zusammenkunft der Vereine für Festlegung der Daten), Koordinations-/Anlaufstelle schaffen
  • Infopoint schaffen
  • Badeanlage schaffen
  • Naherholungsgebiet (z.B. Funtenen) aufwerten (z.B. Toilettenanlage)
 3. Priorität : Umsetzung 2015 bis 2018

  • Die Umgebung, das Gewerbe und die Vergangenheit dem interessierten Besucher näher bringen (z.B. Themenpfade, Broschüre, Beschilderung etc.)
__________________________________________________________________________

Gewerbe und Wirtschaft

Leitsätze
• Meiringen fördert aktiv seine Standortqualitäten für bestehendes und neues Gewerbe und schafft die dazu nötigen Rahmenbedingungen.
• Die Gemeinde pflegt den regelmässigen Kontakt zu Gewerbe und Wirtschaft
.


Massnahmen
1. Priorität : Umsetzung laufende Legislatur bis Ende 2010

  • Anlaufstelle für Gewerbe und Wirtschaft schaffen (Standortmarketing)
  • Seilbahnzentrum als gesamtschweizerischer Ausbildungsstandort aktiv gegen aussen präsentieren
2. Priorität : Umsetzung 2011 bis 2014






  • Konzept für bewusstes Standortmarketing erstellen (z.B. „Haslital das Wasserschloss“ oder „Leben an den Quellen“)
  • Produkte aus der Umgebung von Meiringen vermarkten. Dazu fördert die Gemeinde das Bewusstein zum lokalen Einkauf von Gewerbe, Tourismus und Bevölkerung
__________________________________________________________________________

Gesellschaft, Bildung und Jugend

Leitsätze
• Meiringen als Trendgemeinde lebt die Offenheit Neuem gegenüber.
• Eine gute Durchmischung von Jung und Alt soll erhalten bleiben. Die Gemeinde setzt sich dafür ein, dass den Jugendlichen genügend Raum zur Freizeitgestaltung geboten wird



Massnahmen
1. Priorität : Umsetzung laufende Legislatur, bis Ende 2010

  • Dorfkommission durch klare Aufgaben- und Kompetenzzuweisung stärken
  • Skaterpark schaffen, Reaktivierung Freestyle-Park Mägisalp unterstützen
  • Zusammenarbeit mit der Volkshochschule vertiefen und Rahmenbedingungen optimieren
2. Priorität : Umsetzung 2011 bis 2014





  • Konzept zur Attraktivitätssteigerung der Schule erarbeiten
  • Konzept zur Erweiterung der Jugendarbeit erarbeiten
  • Identifikation der Bevölkerung mit Meiringen stärken
__________________________________________________________________________

Natur und Umwelt

Leitsätze
• Die Gemeinde trägt Sorge zur Natur. Sie setzt sich für ökologische Standards ein und verhindert übermässige Immissionen.
• Meiringen wird zum Trendort für alternative Energien und Energieträger
.


Massnahmen
2. Priorität : Umsetzung 2011 bis 2014

  • Meiringen soll eine Vorreiterrolle für die Förderung erneuerbaren Energien einnehmen und raumplanerische Voraussetzungen schaffen in Zusammenarbeit mit Energieproduzenten und umliegenden Gemeinden
  • Energiestadt-Label erreichen
__________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________
 
Meiringen im Aufwind Leitbild_-_Meiringen_im_Aufwind_V1.0.pdf (994.1 kB)