Willkommen auf der Website der Gemeinde Meiringen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ubersitz

Trychlerzug
Beschreibung
Eine Woche, in der die Nacht für viele zum Tag wird. Am Ende der Trychelwoche - dem letzten Arbeitstag im Jahr - treffen sich die Trychelzüge aus den einzelnen Dörfer im Haslital zum Übersitz in Meiringen.

Die verschiedenen Trychelzüge vertreiben mit ihren beeindruckenden Umzügen durch das Dorf wirklich alle bösen Geister des Haslitals und locken viele Einheimische sowie Touristen an. Die Ursprünge des Trychelns liegen in der vorchristlichen Zeit, als die Bewohner des Bergtales in den längsten Nächten des Jahres versuchten, die bösen Geister von ihren Dörfern fernzuhalten.

Noch heute weiss jeder Hasli-Trychler, dass er mit seinen magischen, nach einem genauen Rhythmus vorgeschriebenen Klängen, die bösen Geister zu vertreiben hat. Dieser Rhythmus ist jedoch nicht mit einem Militärmarsch zu vergleichen. Er zwingt gebieterisch zu einem langsamen Gleitschritt, während der Oberkörper rhythmisch die Glocke oder Trychel schwingt. So geht dieses nächtliche Treiben stundenlang gassauf und gassab.

Der Trychelmarsch steckt jedem echten Oberhasler sozusagen von Kindesbeinen an im Blut. Trotzdem einige tausend Besucher von nah und fern die Strassen von Meiringen füllen, ist die Trychelwoche nicht mit einer Fasnachtswoche oder ähnlichen Anlässen mit Glockenzügen zu vergleichen. Das Trycheln sowie der Übersitz ist und bleibt etwas Einmaliges!

zur Übersicht