http://www.meiringen.ch/de/soziales/organisationen/welcome.php?action=showorg&org_id=5181
09.12.2018 22:51:28


Heim Sunneschyn

AdresseEisenbolgenstrasse 35
3860 Meiringen
Telefon033 972 37 00
E-Mailinfo@sunneschyn-meiringen.ch
Homepagehttp://www.sunneschyn-meiringen.ch

Haupthaus


Leitbild Sonderschule

In unserer Schule unterrichten, fördern und erziehen wir Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung. Die Schule der Stiftung Sunneschyn Meiringen ist eine vom Kanton Bern anerkannte Sonderschule mit 37 Plätzen für Schülerinnen und Schüler.

Die Schule gliedert sich in sieben Klassen, die altersorientiert eingeteilt werden. Der Klassenunterricht wird ergänzt durch eine schulische Einzelförderung und dem Fachunterricht. Textiles Werken, Werken, Hauswirtschaft und Religionsunterricht.
Schwerpunkte des Unterrichts sind: Erhaltung und Förderung der individuellen Fähigkeiten, der Selbständigkeit, des Selbstvertrauens und der Eigeninitiative. Erhaltung, Entwicklung und Ausbildung kulturtechnischer Fähigkeiten mit alltagspädagogischer Verwendbarkeit. Training, basale Funktionen wie Motorik, Wahrnehmung, Sprache, Kommunikationsvermögen und Denken.
Anbahnung sozialer Fähigkeiten in Form von Training sozialer Verhaltensweisen. Wie sich als Teil einer Gruppe oder einer Klasse fühlen. Einordnen, handeln und erleben in einer Klassensituation.

Wir ermöglichen allen Schülerinnen und Schülern die Teilnahme am Schulalltag, ungeachtet ihrer Behinderung, Sprache, Religion und Kultur.

Menschen, die durch eine Behinderung in ihrer Entwicklung eingeschränkt sind, haben ein Anrecht darauf, dass dieser Entwicklung besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Alle Mitarbeitenden unterstellen sich dem pädagogischen Auftrag.

Wir arbeiten mit transparenten und flachen Hierarchien und nützen die Ressourcen aller Mitarbeitenden.
Wir sorgen gemeinsam für ein Klima der Toleranz, der Wertschätzung und des Vertrauens. Wir lernen miteinander und voneinander. Die einzelnen Bereiche und Disziplinen unserer Institution arbeiten eng und gleichberechtigt zusammen. Unsere Aufbau- und Verbindungsstrukturen sind definiert und werden situationsgerecht eingesetzt.

Wir arbeiten mit Zielvereinbarungen in der pädagogischen Arbeit und in der Personalentwicklung und wir überprüfen diese regelmässig. Wir bilden uns regelmässig weiter und nützen Fachberatung und Supervision. Wir dokumentieren unsere Leistungen, unser Wissen und unser Können.
Ein Qualitätszirkel wacht über die Effizienz unserer Abläufe und Strukturen sowie über die Lebendigkeit der internen Beziehungen.

Wir orientieren uns an einer systemorientierten Sichtweise, das heisst wir arbeiten mit dem Familiensystem unserer Schüler/-innen und allen für den Schüler relevanten Personen und Einrichtungen zusammen.
Wir arbeiten mit dem Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst des Kantons Bern zusammen.
zur Übersicht